Meerjungfrauen Sweet Table: Cupcakes, Macarons, Cake Pops und Cookies!

[Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten.]

Ich liebe Sweet Tables. Viele süße Leckereien, von denen man naschen darf, sind doch der Traum von jedem, oder? Zumindest bestimmt von jedem Kind. Und wenn dann alles noch unter einem bestimmten Motto steht und hübsch präsentiert wird, ist die Freude umso größer. Meine Freude beim Planen und Machen dieses Meerjungfrauen Sweet Tables war jedenfalls sehr groß.

Meerjungfrauen Sweet Table

Wenn ihr auch einen Meerjungfrauen Sweet Table für eure Party zaubern wollt, habe ich hier Anleitungen für euch, wie ihr die einzelnen Sweets machen könnt:

Meerjungfrauen Sweet Table

Meerjungfrauen Cupcakes mit Flosse

Bei unseren Partys (v.a. bei Kinderpartys!) mache ich gerne Mini-Cupcakes, denn ein großer Cupcake ist meistens zu mächtig (und man möchte ja alles vom Sweet Table kosten, oder?! 😋).

Meerjungfrauen Sweet Table Cupcakes

Zuerst müsst ihr die Meerjungfrauenschwänze herstellen:
Verknetet Fondant mit etwas Tylose (oder CMC), damit er schneller aushärtet. Lasst den Fondant damit für ca. eine Stunde „ruhen“, denn so bekommt ihr ihn wieder leichter aus der Mould. Bepudert eure Mould mit etwas Maisstärke und drückt etwas Fondant hinein.

Meerjungfrauen Sweet Table Cupcakes

Nehmt ein scharfes Messer, bepudert dieses ebenfalls mit Maisstärke und beginnt in der Mitte der Mould den überschüssigen Fondant waagrecht einmal nach rechts und links abzuschneiden.

Meerjungfrauen Sweet Table Cupcakes

Drückt den Fondant anschließend mit euren Fingern zurecht und drückt ihn vorsichtig aus der Mould. Legt die Meerjungfrauenflosse auf ein Foam Pad, biegt sie ein wenig und lasst sie so für ca. eine Nacht trocknen.
Wenn sie fest sind, könnt ihr noch Glitzerpulverfarbe darauf streichen, dann glänzen sie schön!

Meerjungfrauen Sweet Table Cupcakes

Da ich die Creme zweifärbig haben wollte, habe ich sie auf zwei Schüsseln aufgeteilt und eine mit Gelfarben  rosa und die andere blau gefärbt. Gebt zuerst eine Farbe der Creme in den Spritzsack – aber nur auf eine Seite! Die andere Seite füllt mit der anderen Farbe. Auf diese Weise entstehen diese schönen „marmorierten“ Cremen.

Meerjungfrauen Sweet Table Cupcakes

Zum Schluss steckt noch jeweils eine Meerjungfrauenflosse in die Cupcakes und fertig sind sie!

Meerjungfrauen Sweet Table Cupcakes

Meerjungfrauen Cake Pops

Kinder lieben Cake Pops. Punkt.
Das heißt, dass Cake Pops bei jeder unserer Kinderpartys ein Fixpunkt sind. So auch bei unserer Meerjungfrauen Party.

Im Vorfeld habe ich Pinterest durchstöbert, um mich für ein Design inspirieren zu lassen. Es gab einige Variationen von Cake Pops mit Meerjungfrauenflossen und ich hab mich sofort in die Idee verliebt.  Nicht zuletzt, weil sie durch die Meerjungfrauen Mould sehr leicht herzustellen sind. (siehe oben bei den Cupcakes) Allerdings reicht es hier, nur die Flosse und nicht den ganzen Meerjungfrauenschwanz zu machen.

Meerjungfrauen Sweet Table Cake Pops

So könnt ihr sie auch machen:
(bitte wundert euch nicht über die teilweise unterschiedlichen Farben auf den Fotos, aber ich hab diese Cake Pops in etwas anderer Farbvariation auch für die Schule gemacht! ☺️)

Formt aus eurer Cake Pops Masse „Kegeln“ und lasst diese für ca. 15 Minuten im Tiefkühler oder für eine Stunde im Kühlschrank fest werden. (Ein Kegel hatte bei mir 25g.)

Meerjungfrauen Sweet Table Cake Pops

Lasst eure Glasur (ich habe rosa Candy Melts mit etwas Ceres vermischt) in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen. Taucht einen Lollipopstick für ca. 1cm in die Glasur und steckt ihn in die Spitze des Kegels, bis er fest „verankert“ ist. Lasst das Ganze für ein paar Minuten fest werden.

Meerjungfrauen Sweet Table Cake Pops

Taucht den Cake Pop in eure Glasur und lasst überschüssige Glasur abtropfen. Stellt euren Cake Pop anschließend auf Backpapier.

Meerjungfrauen Sweet Table Cake Pops

Schneidet eure Meerjungfrauenflossen mit einem scharfen Messer unterhalb der Flosse ab.

Meerjungfrauen Sweet Table Cake Pops

Streicht mit einem Zahnstocher etwas Glasur auf die Rückseite einer Flosse und klebt sie so auf den Lollipostick (solange die Glasur auf dem Cake Pop noch weich ist).

Meerjungfrauen Sweet Table Cake Pops

Wenn alles trocken und fest ist, könnt ihr mit einem weichen Pinsel noch Glitzerpulverfarbe über die Glasur und Flosse streichen.

Meerjungfrauen Sweet Table Cake Pops

Um die Stelle zwischen dem Cake Pop und der Fondantflosse zu verdecken, braucht ihr beispielsweise eine kleine Muschel aus Fondant, die ihr auf die gleiche Weise mit einer Muschel-Mould herstellt.

Klebt zum Schluss eure kleine Muschel ebenfalls mit etwas Glasur auf die Übergangsstelle zwischen Flosse und Cake Pop.

Meerjungfrauen Sweet Table Cake Pops

Für die blauen Muschel Cake Pops müsst ihr euch zuerst mit einer Muschel-Mould eine etwas größere Muschel aus Fondant herstellen (gleich wie bei der Fondantflosse). Formt aus der Cake Pops Masse runde Kugeln (ebenfalls 25g pro Kugel). Glasiert sie mit blauer Glasur (ich habe türkise Candy Melts verwendet) und stellt sie auf Backpapier. Es empfiehlt sich, den Cake Pop auf einen einzelnen Candy Melt zu stellen, denn sonst kann es sein, dass die Cake Pops Masse unten herausschaut. Streut Streudekor aus Zucker auf den Cake Pop solange die Glasur noch weich ist. Setzt die Fondantmuschel vorne auf den Cake Pop (macht das erst, wenn die Glasur nicht mehr ganz flüssig ist, denn sonst rutscht die Muschel herunter!) und haltet sie so lange mit einem Finger an ihrem Platz, bis sie fest sitzt.

Meerjungfrauen Sweet Table Cake Pops

Muschel Macarons

Zugegeben, diese Idee hab ich von Pinterest geklaut! Es hat mir sooo gut gefallen, dass ich Macarons gemacht habe, obwohl ich das eigentlich gar nicht vorhatte. (Geht´s euch auch öfters so, dass ihr auf Pinterest seid und plötzlich MÜSST ihr gewisse Dinge ausprobieren, die eigentlich gar nicht auf eurem Plan standen?! Ich nenne das die zwanghafte Pinteritis. 😂 )

Meerjungfrauen Sweet Table Macarons

Allerdings musste ich ein wenig tüfteln, um herauszubekommen, wie ich diese Muschel Macarons am besten machen könnte. Zuerst hat mir mein lieber Mann eine Muschel-Vorlage am Computer erstellt. Und ihr dürft sie euch hier gerne herunterladen: Muschel Macarons Vorlage!

Meerjungfrauen Sweet Table Macarons Vorlage

Dann habe ich mir gedacht, dass ich die Muscheln aufspritze, sie etwas trocknen lasse und dann mit einer Scriber Needle durchfahre, um die Definierungen zu erhalten. Das hat definitiv nicht geklappt, wie ihr auf dem folgenden Foto sehen könnt. 😒

Meerjungfrauen Sweet Table Macarons

Aber so funktioniert es:

Legt die Vorlage unter euer Backpapier und spritzt die Macarons-Masse mit einer kleinen Lochtülle darauf. ABER nicht alles auf einmal, denn sonst verrinnt die Masse ineinander und ihr habt eine flache Muschel! Spritzt zuerst nur die mittlere Linie und die übernächsten rechts und links auf und lasst das Ganze für ca. 10-15 Minuten trocknen. Anschließend spritzt die restlichen Streifen auf. Bringt alles mit einer Scriber Needle (oder einem Zahnstocher) in Form und stecht Luftblasen auf. Lasst die Macarons für weitere 20 Minuten trocknen und backt sie anschließend.

Hier habe ich noch ein Video für euch, wie ich die Macarons aufgespritzt habe:

Wenn die Macarons abgekühlt sind, könnt ihr sie füllen. Ich habe blöderweise vorher nicht nachgedacht und eine Kokosganache mit Kokosflocken gemacht. Deswegen sieht die Creme etwas „krümelig“ aus. Aber geschmeckt hat sie sehr gut! Vorne kommt dann noch eine große Zuckerperle (aus Traubenzucker!) hinein und fertig!

Meerjungfrauen Sweet Table Macarons

Meerjungfrauen Sweet Table Macarons

Meerjungfrauen Kekse

Ich finde verzierte Royal Icing Kekse einfach wunderschön, auch wenn sie nicht gerade wenig Arbeit bedeuten. Die Kinder lieben sie aber und so sind auch sie ein Fixpunkt bei unseren Partys. Ich entscheide mich meistens für ein harmonisches Farbkonzept von ca. 5 Farben – einerseits, um nicht so viele verschiedene Farben herstellen zu müssen und andererseits, weil ein gemeinsames Farbkonzept immer hübscher wirkt als zu viele Farben auf einmal.

Meerjungfrauen Sweet Table Kekse

Um die Seesterne zu machen, braucht ihr keinen speziellen Ausstecher dafür, sondern einfach einen großen Stern-Ausstecher! Rundet die Spitzen mit euren Fingern ab und verbiegt den Stern ein wenig. Tadaa – ein Seestern ist geboren! 🙂

Meerjungfrauen Sweet Table Kekse

Meerjungfrauen Sweet Table Kekse

Meerjungfrauen Sweet Table Kekse

Für die Muschelkekse habe ich einen Blumenausstecher verwendet und das 6. „Blütenblatt“ etwas eckiger gemacht und nach unten gerichtet.

Meerjungfrauen Sweet Table Kekse

Meerjungfrauen Sweet Table Kekse

Die Namenskekse wurden mit den Buchstabenausstechern von Städter gemacht, die ich bei wirklich JEDER Party verwende.

Meerjungfrauen Sweet Table Kekse

Eigentlich hatte ich auch Zahlenkekse gemacht (einen Siebener für den 7. Geburtstag), allerdings sollte es diesmal wohl nicht sein… Ich habe die Keksdose mit den Keksen auf meinem Arbeitstisch offen stehen gehabt, als ich gerade mit einem kleinen Stativ mitgefilmt habe, wie ich die Kekse mit Royal Icing glasiere. Irgendwie ist das Stativ mit dem fixierten Handy darin umgekippt und genau auf die Zahlenkekse gefallen…

Meerjungfrauen Sweet Table Kekse

Tja. Damit waren die Zahlenkekse dahin. Aber andererseits hatte ich ja noch Glück im Unglück. Denn es hätte auch die anderen Kekse erwischen können und das hätte mich wirklich *etwas* geärgert…

Meerjungfrauen Sweet Table Kekse

Den Meerjungfrau – Ausstecher hatte ich von dem tollen Set von Sweet Sugarbelle, das bei mir ständig zum Einsatz kommt.

Meerjungfrauen Sweet Table Kekse

Wie ich unser Haus in ein Aquarium verwandelt habe, welche Deko es gegeben hat und welche Partyspiele wir gefeiert haben, erfahrt ihr im Beitrag „Unsere Meerjungfrauen Party“!

Alles über die 3D-Meerjungfrauentorte in Kürze! 😉

Alles Liebe,

Iris

Beiträge, die dir ebenso gefallen könnten:

Jetzt mit Freunden teilen:Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Google+
Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*