Sola Gratia

[Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. This post may contain affiliate links.]

Es gibt Ereignisse, die in die Geschichte eingehen. Ereignisse, die Menschen vor hunderten von Jahren verändert haben und die es heute noch immer tun.
An so ein Ereignis erinnern sich heute Menschen auf der ganzen Welt (nein, ich spreche nicht von Halloween 🙂 ) – den Thesenanschlag Luthers.

reformationstorte-2

Genau heute vor 499 Jahren wurden die 95 Thesen an die Kirche in Wittenburg genagelt und so beginnt heute das Luther-Gedenkjahr, das bis zum 500. Jahrestag 2017 gefeiert wird.

reformationstorte-14

Wollte er damit eine neue Religion gründen? Wollte er mit dieser Sache “groß rauskommen”? Mit Sicherheit nicht. Er hat etwas  erkannt, das ihm so wichtig war, dass er es nicht für sich behalten wollte. Etwas, wofür er es in Kauf genommen hat, zu leiden und verfolgt zu werden:

Sola Gratia. Allein durch Gnade.

reformationstorte-3

Kein Ablass, keine religiösen Regeln, keine guten Taten bewirken, dass ich vor Gott bestehen kann. Es ist allein durch seine Gnade. Ein unverdientes Geschenk für jeden, der es annehmen möchte. Davon war Luther überzeugt – und ich bin es auch.

Aus diesem Grund wollte ich eine Torte zu dem Thema machen und bin auf die Lutherrose gestoßen. Sie war das Siegel, das Luther für seinen Briefverkehr verwendet hatte und Ausdruck seines Glaubens.

reformationstorte-5

Er selbst schreibt über die Lutherrose:

“Ein Merkzeichen meiner Theologie. Das erste sollte ein Kreuz sein, schwarz im Herzen, das seine natürliche Farbe hätte, damit ich mir selbst Erinnerung gäbe, dass der Glaube an den Gekreuzigten mich selig macht. Denn so man von Herzen glaubt, wird man gerecht. Solch Herz aber soll mitten in einer weißen Rose stehen, anzeigen, dass der Glaube Freude, Trost und Friede gibt. Darum soll die Rose weiß und nicht rot sein; denn weiße Farbe ist der Geister und aller Engel Farbe. Solche Rose steht im himmelfarbenen Feld, dass solche Freude im Geist und Glauben ein Anfang ist der himmlischen Freude zukünftig. Und um solch Feld einen goldenen Ring, dass solche Seligkeit im Himmel ewig währet und kein Ende hat und auch köstlich ist über alle Freude und Güter, wie das Gold das edelste, köstlichste Erz ist.”

reformationstorte-16

Mit dieser revolutionären und hoffnungsvollen Botschaft wünsche euch einen schönen Reformationstag – Sola Gratia!

Alles Liebe,

Iris

 

 

Beiträge, die dir ebenso gefallen könnten:

Jetzt mit Freunden teilen:Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin
Pin on Pinterest
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*