Lace flower Blume Spitze

Meine Shabby Chic Torte im Cake Masters Magazine!

Ein Traum ist in Erfüllung gegangen! Ich durfte eine Torte samt Tutorial für das Cake Masters Magazine machen! (Im englischsprachigen Raum gibt es maximal eine Handvoll Tortenmagazine, die wirklich populär sind – und Cake Masters aus England ist eines davon.)

Cake Masters February 2018

Ganze 8 Seiten im Magazin gehören mir 😉 – was für eine Freude!

Cake Masters February 2018

Und das alles wegen dieser Shabby Chic Torte:

Shabby Chic Torte Cake

Wenn ich Leuten erzähle, dass meine Torte im Cake Masters ist, gibt es eine Frage, die mir alle stellen: „Wie bist du in das Magazin gekommen?“ Und die möchte ich euch hier natürlich gerne beantworten, da ein Blick hinter die Kulissen ja immer am interessantesten ist, oder?

Shabby Chic Torte Cake

Ich habe mich letztes Jahr bei Cake Masters als jemand beworben, der Interesse hätte, ein Tutorial für sie zu machen. Zuerst hörte ich mal lange Zeit nichts mehr von ihnen und hatte schon die Befürchtung, dass das wohl nichts werden würde, bis dann eines Tages ein E-Mail von Cake Masters in meinem Posteingang landete… 😊 Dort wurde ich gefragt, ob ich gerne ein Tutorial zum Thema „Vintage Lace“ für die Februar Ausgabe des Magazins machen wollte. Und ob ich wollte!

Shabby Chic Torte Cake

Zuerst musste ich mir mal ein Tortendesign zu diesem Thema überlegen. Es war mir ziemlich schnell klar, dass ich gerne eine Torte im „Shabby Chic“ Stil kreien wollte, der ja gerade in letzter Zeit bei Hochzeiten sehr beliebt ist. (Falls ihr nicht wisst, wie dieser Stil aussieht: rustikal-elegant mit viel Spitze, Leinen und Vintage-Objekten.) Und ich wollte unbedingt „Blumen“ aus essbarer Spitze machen, auch wenn ich anfangs noch nicht wusste, wie… 😉 

Ich hatte komplette freie Hand über die Art, Größe und Form der Torte, sie musste nur das Thema widerspiegeln.

Lace flower Blume Spitze

Eine Skizze meines Designs musste ich dann an Cake Masters schicken und abwarten, ob ich quasi die „Genehmigung“ dafür bekommen würde. Gott sei Dank gefiel das Design und ich konnte mit der eigentlichen Arbeit beginnen.

Ich erhielt auch noch ein mehrseitiges Dokument mit Richtlinien für Tutorials. Dort waren neben offensichtlichen Dingen, wie z.B. letzter Abgabetermin, Größe der Fotos, usw. auch Punkte angeführt, wie „kein farbiger Nagellack, wenn die Hände auf dem Foto sind“ und dergleichen.

Shabby Chic Torte Cake

Viele Stunden habe ich an der Torte gearbeitet, Fotos von jedem einzelnen Arbeitsschritt gemacht, sie am Computer bearbeitet und die englischen Texte dazu verfasst. Zugegeben, es war wirklich viel Arbeit. Aber es hat sich gelohnt!

Wenn ihr also wissen wollt, wie man eine Torte in „Leinen“ hüllen, wie man essbare Spitze herstellen und daraus sogar eine Blume und andere Applikationen machen kann (und vieles mehr!), findet ihr die Antwort zur Abwechslung mal nicht auf meinem Blog, sondern im Magazin!

Ihr bekommt es bei gut ausgestatten Zeitschriftenhändlern auch hierzulande oder ihr bestellt euch eure Ausgabe (Printversion oder digital) direkt bei Cake Masters.

Cake Masters February 2018

Seine Torte in einer richtigen Zeitschrift zu sehen, ist schon etwas Besonderes. Es ist für mich wirklich eine Ehre und keine Selbstverständlichkeit. Danke, Cake Masters!

Viel Spaß beim Lesen meines Tutorials!

Alles Liebe,

Iris

 

Beiträge, die dir ebenso gefallen könnten:

Jetzt mit Freunden teilen:Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Google+
Google+

8 Gedanken zu „Meine Shabby Chic Torte im Cake Masters Magazine!“

  1. Ich kann nur den Hut ziehen. Die Torte ist der Wahnsinn super,super 👍🏻👍🏻👍🏻Hoffe dass meine nächste Torte auch so schön wird.🌞🌞🌞ver

  2. Du bist eine echte Ausnahmekünstlerin. 👍🏻👍🏻 So ein eine Wahnsinns -Chance auf diesem Markt Fuß zu fassen. Ich habe mir die Zeitschrift gleich bestellt😍, nachdem ich sie in Innsbruck in keinem Shop entdeckt habe. 😂😂
    Weiter so 🙏🏻💐
    Big Hug Michaela

  3. Liebe Iris,
    ich kann gar nicht glauben, dass man so etwas machen kann. Einfach unglaublich und sowas von wunderschön!! Herzliche Gratulation zu diesem tollen Erfolg.
    Ich wage mich erst seit Kurzem an Motivtorten, bin zwar zufrieden mit meinen Ergebnissen – aber kein Vergleich zu deinen Torten 😉
    Alles Liebe
    Gertrud

    PS: Du hast das aber schon gelernt oder ?? Ich meine beruflich 🙂

    1. Liebe Gertrud!
      Danke für deinen netten Kommentar! Meine ersten Torten haben auch noch nicht so ausgesehen, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister. Also nur nicht aufgeben! 😉
      Nein, ich hab das nicht beruflich gelernt. Aber nach meiner ersten Fondanttorte war’s um mich geschehen und mit Internet, Videos, Büchern, usw. hab ich einfach drauf los gewerkelt! 🙂

      1. Dann ist es um so mehr bewundernswert!! Du musst eine Engelsgeduld haben 😊 und alles ist so perfekt ausgearbeitet!! Ich liebäugle damit, die Vespatorte für meine Tochter nach zu machen, aber ich fürchte, ich werde kläglich daran scheitern 🙈
        Ich freue mich als Vorarlbergerin auch sehr über einen so tollen Blog aus Österreich. Bislang habe ich mich beim Nachbacken an einigen wenigen aus dem nahen Ausland orientiert.
        Aber nochmals: deine Torten sind grandios und ganz einfach sensationell!!! Ich bin leider schon etwas in die Jahre gekommen und die neuen Medien sind mir noch nicht so ganz vertraut 😂, aber bei Instagram hat mich meine Tochter eingeführt 😉, da kann ich dir nun auch folgen. Freue mich auch sehr, wenn du “zu mir” einen Blick riskierst 😊
        Ganz liebe Grüsse,
        Gertrud

        1. Vielen Dank, Gertrud! Die modellierte Vespa hat mir schon einige Nerven gekostet… Aber probier’s doch einfach! Immerhin geht es ja um den Spaß an der Sache.
          Deine Backwerke auf Instagram sehen echt toll aus! 👏🏼👏🏼👏🏼

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*