Auf die Räder, fertig, los!

[Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. This post may contain affiliate links.]

Letzte Woche habe ich zufällig auf Facebook erfahren, dass nun die olympischen Spiele stattfinden. Tja, ich bin nicht so der Sportevent – Typ. 🙂
Ich weiß aber natürlich, dass es viele gibt, die das alles spannend finden und bei den Wettkämpfen mitfiebern. Und deswegen zeige ich euch heute eine Torte passend zum Thema:

Sellaronda Torte 1

Ich hab sie für jemanden gemacht, mit dem ich über 10 Hausecken verwandt bin und der – ihr habt es sicher bereits erraten – ein begeisterter Radfahrer ist. Weiters liebt er auch die Berge und so hat er zu seinem 50. Geburtstag eine Sellaronda-Radtour geschenkt bekommen. (Wer – so wie ich – keine Ahnung hat, was das ist: es handelt sich um ein Gebiet in Südtirol, wo man im Sommer um ein Bergmassiv radeln und im Winter Ski fahren kann.)

Sellaronda Torte 2

Lange hab ich mir den Kopf zerbrochen, wie ich die Torte gestalten könnte. Wie ihr bereits wisst, bin ich ein Fan von schlichtem Design. Was ihr wahrscheinlich nicht wisst, ist, dass ich auch ein großer Fan von gemalten Elementen auf Torten bin. Und so habe ich mich dazu entschlossen, die Berge und den Radfahrer auf Fondant zu malen und dieses dann auf die Torte zu kleben.

Sellaronda Torte 6

Ich male auf Fondant am liebsten mit Gelfarben, die mit etwas Wodka gemischt werden. (Manchmal nehme ich auch Schnaps, denn dann riecht alles sooo gut und nach einem Schluck malt es sich auch gleich leichter! 😉 ) Wichtig beim Malen mit Gelfarben ist, dass man zu jeder Farbe ganz wenig weiße Gelfarbe dazugibt (z.B. Wilton White-White Icing Color), damit die Farben richtig herauskommen.
Das Verhängnisvolle beim Malen auf Fondant ist, dass es keinen “Radiergummi” gibt. Wenn man einen Fehler gemacht hat, kann man zwar etwas der Farbe mit einem in Wodka getauchten Pinsel wegbekommen, aber ein gewisser “Fleck” bleibt immer (gerade bei dunklen Farben).
Das erhöht natürlich die Spannung beim Malen! 🙂

Sellaronda Torte 3

Ich hab mir ein Foto des Fahrrads, sowie des Dress des Geburtstagskindes vorab schicken lassen, um die Zeichnung etwas zu personalisieren. Die Nummer 50 auf dem Trikot war ein kleiner Hinweis auf den runden Geburtstag. (Zu groß sollte der Fünfziger auch nicht werden, denn oftmals hadern ja gerade die Männer mit diesem speziellen Geburtstag! 🙂 )

Sellaronda Torte 4b

Das Sellaronda-Schild sollte eine Holzoptik bekommen, die ebenfalls aufgemalt wurde. Dafür findet ihr ein geniales Tutorial bei Evil Cake Genius.

Die Fondantstücke habe ich mit Royal Icing aufgeklebt und die Berge mit aufgeklebten Eisstielen in die Torte gesteckt.

Sellaronda Torte 7

Aus mir wird wahrscheinlich nie mehr ein begeisterter Sportevent-Zuseher. Außer es würde eine Torten-Disziplin geben, da wäre ich sofort ein leidenschaftlicher Fan! 🙂

Euch wünsche ich viel Spaß mit Olympia!

Alles Liebe,

Iris

2 Gedanken zu „Auf die Räder, fertig, los!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.