Staubgefäße für Zuckerblumen selber machen – Pfirsichblüten aus Zucker

[Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. This post may contain affiliate links.]

“Staub… was?!” denkst du dir vielleicht. Keine Sorge, ich musste mein Biologiewissen auch erst wieder auffrischen! ☺️ Staubgefäße nennt man den Teil von Blüten, der den Blütenstaub produziert.
Wenn man Zuckerblumen macht, möchte man natürlich auch diesen Teil möglichst realistisch darstellen. Meistens werden diese Staubgefäße bereits fertig gekauft, aber ich zeige euch heute, wie man Staubgefäße für Zuckerblumen auch selber machen kann!

Staubgefäße für Zuckerblumen selber machen

Staubgefäße für Zuckerblumen selber machen

Dafür braucht ihr:

Staubgefäße für Zuckerblumen selber machen: Utensilien

Wickelt den Faden einige Male um zwei Finger.

Staubgefäße für Zuckerblumen selber machen

Schneidet den Faden an einer Stelle durch und legt ihn zusammen, sodass die abgeschnittenen Enden beieinander liegen. (Ihr könnt den Faden natürlich auch halbieren, falls ihr nicht so viele Staubblätter braucht.)

Staubgefäße für Zuckerblumen selber machen

Befestigt ihn mit etwas Blumenband an einem 24 gauge Blumendraht. (Ich habe weißes Blumenband genommen, deswegen sieht man es hier fast nicht.)

Staubgefäße für Zuckerblumen selber machen

Bemalt die Fadenenden mit rosa Pulverfarbe.

Staubgefäße für Zuckerblumen selber machen

Mischt etwas Gelatine in Pulverform mit gelber Pulverfarbe. Befeuchtet die Spitzen der Fäden mit einem flachen Pinsel mit etwas Wasser und taucht sie danach in die Gelatine-Farbmischung.

Staubgefäße für Zuckerblumen selber machen

Die Gelatine reagiert mit dem Wasser, haftet so auf den Fäden und sieht v.a. sehr echt aus! So einfach kann man also Staubgefäße für Zuckerblumen selber machen!

Kleiner Hinweis zum Schluss: wenn die Staubfäden eher lang sein sollten, müsst ihr dementsprechend einen festeren Faden verwenden, der nicht gleich umknickt!

Staubgefäße für Zuckerblumen selber machen

Merke dir diesen Beitrag auf Pinterest:

Nun zeige ich euch noch anhand einer Pfirsichblüte, wie man solche Staubgefäße in eine Zuckerblume “einbaut”:

Pfirsichblüte aus Zucker – Anleitung

Für die Blütenblätter müsst ihr etwas rosa Blütenpaste auf einer Arbeitsplatte mit kleinen Vertiefungen (Celboard) sehr dünn ausrollen. So ein Celboard besitzt mehrere kleine Vertiefungen (sogenannte Mexican Hats), durch die man kleine “Hütchen” der Blütenpaste bekommt. Diese benötigt man, um die Blume auf dem Blumendraht zu fixieren. Rollt also eure Blütenpaste direkt über so einer Vertiefung aus und stecht mit einem 5-Blatt Blumenausstecher eine Blume aus.

Anleitung für Pfirsichblüte aus Zucker

Nehmt die Blume von der Arbeitsplatte und legt sie verkehrt auf ein Schaumstoffpad. Dünnt die Ränder mit einem Ball Tool aus.
Hier sieht man den “Mexican Hat” (von der Vertiefung im Celboard) sehr gut:

Anleitung für Pfirsichblüte aus Zucker

Dreht die Blume nun vorsichtig um und drückt auf jedes Blütenblatt mit dem Ball Tool. Auf diese Weise bekommen die Blütenblätter ihr “becherförmiges” Aussehen.

Anleitung für Pfirsichblüte aus Zucker

Stecht nun mit dem Blumendraht, auf dem die Staubgefäße befestigt sind, genau durch die Mitte der Blüte und zwirbelt den “Mexican Hat” mit euren Fingern um den Draht. Auf diese Weise wird die Blütenpaste am Draht fixiert.
Nun muss die Pfirsichblüte trocknen. Ich habe dafür den Blumendraht durch ein Stück weichen Schaumstoff gesteckt und in ein Glas gesetzt. Um die Blüte habe ich noch kleine Schaumstoffstücke verteilt, sodass die Blütenblätter gut gestützt waren. Lasst die Blüte solange trocknen, bis sie ihre Form behält.

Anleitung für Pfirsichblüte aus Zucker

Merke dir diesen Beitrag auf Pinterest:

Als nächstes wird aus grüner Blütenpaste mit einem kleinen Calyx-Ausstecher die Kelchblätter ausgestochen. Legt die Calyx ebenfalls auf das Schaumstoffpad und dünnt es mit dem Ball Tool aus.

Anleitung für Pfirsichblüte aus Zucker

Drückt mit dem Dresden Tool auf jedes Kelchblatt, sodass es sich etwas aufbiegt.

Anleitung für Pfirsichblüte aus Zucker

Drückt die Enden jedes Blattes noch mit euren Fingern leicht zusammen.
Nun wird ganz wenig Wasser oder Zuckerkleber in der Mitte der Calyx verteilt und mit dem Draht (auf dem bereits die Blüte befestigt ist) ebenfalls in der Mitte durchbohrt, sodass die Calyx unter der Pfirsichblüte zu liegen bzw. zu kleben kommt.

Anleitung für Pfirsichblüte aus Zucker

Abschließend dürft ihr noch malen! 😊 Pfirsichblüten gibt es in allen möglichen Variationen, aber mir haben die am besten gefallen, die in der Mitte pink sind. Experimentiert also einfach mit euren Pulverfarben!
Für etwas mehr Tiefeneffekt bestreicht die Ränder ebenfalls ganz leicht mit etwas Pulverfarbe. Um die Farben zu fixieren, haltet die Pfirsichblüten ganz kurz (1-2 Sekunden!) vor Wasserdampf. Ich verwende dafür meinen Cake Steamer, aber ihr könnt auch euren Wasserkocher nehmen.

Anleitung für Pfirsichblüte aus Zucker

Wickelt zum Schluss noch grünes Blumenband um euren Draht und dann sind die Pfirsichblüten aus Zucker fertig!

Pfirsichblüten aus Zucker auf Torte
Pfirsichblüten + Pfirsich aus Zucker

Falls ihr auch gerne so eine Torte mit Fondant Rüschen machen möchtet (oder einen Pfirsich aus Fondant?!), findet ihr die Anleitung dazu im Beitrag “Fondant Rüschen”!

Alles Liebe, Iris

PS: Falls noch etwas unklar sein sollte oder ihr Fragen habt, könnt ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.