Es geht wieder looos!!! – Football Torte

[Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. This post may contain affiliate links.]

“Was denn?”, fragt ihr vielleicht. Die American Football Saison 2016/2017 natürlich! Okay, ich wüsste das auch nicht, wenn mein Mann nicht ein ziemlicher Fan dieser Sportart wäre… (spätestens seit der Kappe Torte wisst ihr darüber Bescheid). Die Pre-Season wurde bei uns zu Hause bereits eifrig verfolgt, aber jetzt geht´s wieder richtig los.

Football-Torte 4

Das bedeutet für mich:
1. der Fernseher ist am Sonntag Abend für mich tabu
2. ich werde über sämtliche Spielzüge (mit für mich völlig unverständlichen Begriffen) informiert
3. der Konsum von Chips und Radler steigt massiv an, d.h. ich muss dementsprechend einkaufen
4. ich kann mir jetzt schon den Kopf für die nächste Geburtstagstorte für meinen Schatz zerbrechen!

Football-Torte 6

Heute darf ich euch die Torte vom letzten Geburtstag zeigen. Vor drei Jahren gab es ja bereits einen liegenden Football, deswegen wurde es dieses Mal ein stehender (vielleicht mach ich nächstes Jahr dann einen fliegenden? 😉 ) Es war eine dunkle Schokotorte mit Erdnussbuttercreme (Erdnussbutter war vor vielen, vielen Jahren eine unserer besten Entdeckungen in Amerika – da gab es die nämlich bei uns noch gar nicht zu kaufen!).

Football-Torte 11

Für die Struktur konnte ich praktischerweise das Grundgerüst der Pippi-Torte verwenden, also eine Gewindestange, die in einer Holzplatte fixiert ist. Der unterste Teil der Football Torte wurde aus Styropor zurechtgeschnitzt (Wenn ihr schon mal Fondant selbst hergestellt habt, wisst ihr, was das für eine Sauerei mit dem Staubzucker ist. Aber KEIN Vergleich mit dieser Styropor-Sauerei!!) und danach mit Candy Melts eingestrichen, damit nichts von der Styropor-Sauerei in die Torte gelangt.  Ich hatte gerade blaue Candy Melts zur Hand, also wundert euch bitte nicht über die eigenartige Farbe! 😂

Football-Torte 1

Danach wurde die Torte gestapelt (an der Gewindestange sind so ca. alle 10cm kleine Tortenplatten montiert, die das Gewicht der Football Torte tragen), zu einem Football geschnitzt und danach mit Ganache eingestrichen. Das beste Werkzeug, um Ganache bei einer unebenen Fläche ganz glatt zu bekommen, ist ein Flexi Smoother (Soft Glätter). Bei dem Beitrag zur Mützentorte könnt ihr sehen, wie ich das mache.

Football-Torte 2

Pinne diesen Beitrag auf Pinterest!

Nachdem die Ganache eine Nacht lang trocknen durfte, wurde die Torte mit braunem Fondant (ich LIEBE Massa Ticino Tropic )
eingedeckt – in zwei Hälften, einmal die Vorderseite und dann die Hinterseite. Gott sei Dank hat eine Football Torte diese “Vertiefungen” an den Seiten, denn so kann man den Übergang zwischen den Fondantteilen vorne und hinten super verschwinden lassen (verwendet dazu am besten euer Dresden Tool!). Die “Nähte” wurden mit einem Designrädchen gemacht  und zum Schluß wurde noch etwas geairbrusht. Übrigens, ich verwende schon seit Jahren eine Airbrush von PME und bin sehr zufrieden damit – es muss nicht immer das teuerste Werkzeug sein!
(Ein ausführliches englisches Tutorial für eine Football Torte gibt’s bei Mike’s Amazing Cake’s – allerdings muss man es kaufen.)

Football-Torte 3

Das Geburtstagskind hatte jedenfalls eine große Freude mit der Torte, anschneiden durfte aber ich sie. (das passiert mir übrigens immer wieder mit meinen Torten – meistens weil sich die Leute nicht trauen, die Torten anzuschneiden! 🙂 )

Football-Torte 7

Und jetzt zur großen Rätsel-Frage: Um welchen Geburtstag dürfte es sich wohl gehandelt haben??? 😉
(Die Zahlen habe ich mit den Tappits Buchstabenausstecher von FMM gemacht. Die Handhabung der Ausstecher erkläre ich euch im Beitrag “Eine Torte zum 90. Geburtstag”!)

Football-Torte 9

Viel Spaß mit der Football-Saison!

Alles Liebe,

Iris

PS: Meine anderen Football Torten findet ihr hier: Kappe Torte und Mützentorte!

7 Gedanken zu „Es geht wieder looos!!! – Football Torte“

  1. schaut super aus, aber du schriebst, daa du auch schonmal eine liegende Football-Torte gemacht hast – ich konnte sie leider auf der Seite nicht finden – hättest du da vielleicht einen Link für mich? (die stehende Torte ist mir nämlich eindeutig zu schwierig :))

    1. Liebe Julia!
      Von der liegenden Football-Torte habe ich leider nur ein Foto (und da auch kein gutes), da sie eine meiner ersten Torten war. Ich schau mal, wo ich das Foto hab und könnte es dir dann mailen, wenn dir das helfen sollte. Es war aber nur ein “halber” Football! Im Prinzip habe ich da einfach die Masse quasi als “Blechkuchen” gebacken (ich glaub 2 Bleche), in der Mitte durchgeschnitten und dann jeweils die Hälften mit der Creme gestapelt und dann geschnitzt.
      Gutes Gelingen!
      Lg, Iris

  2. Hallo Ribiselchen, deine Torte ist der Hammer. Ich möchte auch so eine backen und frage mich, wie du das ganze stabilisiert hast. Der Unterbau aus Styropor hat welche Bedeutung? Hast du in der Mitte einen Holzstab benutzt? Ich habe bedenken, dass mir der ganze Ball umfallen könnte. Ich werde einen Nusskuchen backen und mit Puddingbuttercreme füllen und mit Ganache ummanteln. Vielleicht hast du ja Lust mir zu Antworten.

    LG Sandra

  3. Liebe Iris , finde deine Torten genial. Hab ne Frage zu deinem Football: hast du nen Holzstab drin und wofür ist die Styroporkonstruktion? Möchte auch einen backen hab aber Bedenken dass das ganze in sich zusammenfällt oder beim Transport kippt. LG Sandra

    1. Hallo Sandra!
      Danke! In der Torte steckt eine Gewindestange, die in der Holzplatte verankert ist. Somit ist das Ganze stabil und kann auch ohne Probleme transportiert werden. Ohne diese Stange könntest du die Torte so nicht machen, weil sie durch das Schnitzen Stabilität braucht. Im unteren Teil der Torte stecken auch dicke Strohhalme, darauf ist dann eine dünne Platte und darauf der obere Teil der Torte. (So kann sie auch besser angeschnitten werden.)
      Die Styroporkonstruktion brauchst du, weil der Kuchen allein zu weich ist für die untere Spitze, er könnte das Gewicht nicht tragen. Alternativ könntest du statt dem Styropor auch Rice Krispie Treats machen.
      Wird deine Puddingbuttercreme ganz hart im Kühlschrank? Du musst auf jeden Fall einen stabilen Kuchen machen und eine Creme, die ganz hart wird, um gut schnitzen zu können!
      Gutes Gelingen!
      Lg, Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.